Juwelen-Info

 




Vorbemerkung:

Am 5. September 2010 machte die "ANTENNE BAYERN Rock Classic Tour" in Bayreuth Station. Ich war als Fotograf akkreditiert und wartete eigentlich mit Spannung auf den Hauptact mit Musiklegenden aus vergangenen Tagen. Als Support waren "The Riffs" angekündigt. Wie ich diese Band erlebte, beschrieb ich mit folgenden Zeilen:

"Die deutsche Band „The Riffs“ eroberte als Support die Herzen der Zuschauer schlagartig, denn sie lieferten ein tolles Konzert ab. Sie brachten zwar hauptsächlich Coverversionen zu Gehör, aber die hatten es in sich und ließen die Originale schnell vergessen. Die beiden gut aussehenden Schwestern Tea und Vendi Dindic wuselten über die Bühne und trugen die Songs mit kraftvollen Stimmen und mit Hilfe ihrer männlichen, wirklich perfekt aufspielenden Begleitband zu einem Höhenflug, den ich vorher so nicht erwartete. Wer kannte auch schon „The Riffs“ vorher?

Die Setlist:

„Shook me all“, „Sweet child“, „Mouse and cat”, “Baby love”, “Proud Mary” (eine Trauminterpretation, die Tina Turner fast vergessen ließ!), “Jump” (Van Halen), “Nutbush City Limits”, “Lady Marmalade” (mit der berühmten Aufforderung "Voulez vous coucher avec moi") und schließlich ihre Eigenkomposition „The Best“, die ihrer gerade erschienenen ersten CD entlehnt ist. Donnernder Applaus für die Band. Die beiden Ladys durften beim Hauptact natürlich noch einen Titel mitsingen. Den „Oldies“ tat es sichtlich gut … "

An diesem denkwürdigen Abend traten immerhin Rockgrößen wie Gary Brooker von „Procol Harum“, Chris Thompson von „Manfred Mann’s Earth Band“, Martin Barre von „Jethro Tull“ (Gitarrist), Frank Mead (Bill Wyman´s Rhythm Kings) (Saxophon), Henry Spinetti (Eric Clapton Band) (Schlagzeug) und Dave Pegg (Fairport Convention / Jethro Tull) (Bass) auf.

Fotoreihe Bayreuth 2010


Livefotos Bayreuth, 2010 - © Gerd Müller


Juwelenstory

Die beiden Schwestern Tea und Vendi Dindic, die die Band 2007 gründeten, haben Soul in der Stimme, bieten zusammen mit ihrer Band eine atemberaubende Performance und sind auch optisch ein Hingucker. Vom "Deutschen Rock & Pop Preis" wurden sie als "Beste Coverband 2009" ausgezeichnet . Das völlig zu Recht.
Ihren ersten Auftritt hatten sie jedoch bereits im Jahr 1995. Weitere erfolgreiche Stationen in Auszügen: 1997 wirkten sie beim "Rockfestival" im Zirkus Krone mit. 1998 „Songcontest“ in Slowenien; Tea und Vendi belegen den 3.Platz. 2002 Studioprojekt „Sisteract", 2001 TV Auftritt in der „Ali-Khan Show“ auf TV München, 2004 Gewinner des „Deutschen Rock & Pop Preises“ in Hamburg;  Kategorien: „Song“ (1.Platz) und „Pop“ (3.Platz). 2006 Veröffentlichung des Albums  „Get On“ unter dem Namen "Sisteract" usw.

Letztes Jahr brachten sie die CD "Second Side" mit Eigenkompositionen heraus, die leider zurzeit vergriffen ist. Bemerkenswert ist dabei, dass sie ihre Kompositionen selbst arrangierten, aufnahmen und abmischten. Bei ihrem umjubelten Auftritt am 06.12.2011 im Nightclub Bayerischer Hof in München präsentierten sie neben ihren tollen Songs auch erstmals ihren neuen Bassisten Tobias Abernethy.


Bandmitglieder aktuell:


Tea & Vendi Dindic (Gesang)
Andy Dobner (Gitarre)
Tobias Abernethy (Bass)
Thomas Sterr (Keyboards)
Dominic Pavelt (Schlagzeug)

Hinweis:

Wer die CD kaufen möchte -
bitte "The Riffs" anmailen!

Inhalt:

1 Second Side
2 How Far
3 The Best
4 Diana
5 Thx
6 Me & Myself
7 Times Are Changing
8 Something Strange
9 Dream My Dream
10 Two Worlds
11 Burn

So ist zu hoffen, dass die Karriereleiter weiter nach oben geht. Meinen neuen "Juwelen" wünsche ich das jedenfalls sehr!

Gerd Müller (eingestellt: 09.12.2011, Update 21.03.2012)



 
 


The Riffs-Website ...
Facebook ...
myspace
(mit Hörbeispielen)
Schöne Fotoreihe ...
Gerds Seite über die ANTENNE BAYERN Rock Stars Tour 2010 Bayreuth ...
Die Süddeutsche Zeitung über "The Riffs"
Regioactive.de mit Interview ...