Episode Six - Info
pre Deep Purple


 


Juwelenstory
Links
Diskographie


Originalbesetzung:
Andy Ross, vocals - Roger Glover, bass (* 30.11.1945) - Graham Carter, guitar - Sheila Carter-Dimmock, organ, vocals - Tony Lander, lead Guitar - Harvey Shields, drums - Ian Gillan, vocals (* 19.08.1945)


Weitere Mitglieder, die Ausgeschiedene ersetzten:
Andy Ross, Vocals - John Kerrison, Drums - Mick Underwood, Drums - John Gustafson, bass (ex-Big Three) - Peter Robinson (keyboards)




Schöne bebilderte Diskografie:
Mehr ...
Fotogalerie:
Mehr ...

Weitere Deep-Purple-Fansites:
Mehr ...
Mehr ...
Von Roger Glover:
Mehr ...
Website von purplerecords:
Mehr ...



 

Wie ich auf "Episode Six" kam ...

Etwa 1965 durch ihr "I can see through you". Das hörte ich im Radio. Ein psychelisch angehauchtes, nicht gerade in Watte verpacktes Stück und - jedenfalls für mich - ein Ohrwurm. Irgendwie obskur. Gut, die Single kaufte ich mir, stieß aber erst vor einigen Jahren auf eine Reihe CDs, deren Cuts mit umfangreichstem Bonusmaterial zum größten Teil erstmals das Laserlicht erblickten ...

Achtung: besser vorher mal reinhören, dann dürfte die Sache so oder so klar sein. Denn die Musik ist nicht jedermanns/-fraus Geschmack! Sie waren auch nie eine Band, die in den Hitparaden auftauchte. Mit der Marke "Underground" ist sie wohl besser charakterisiert. Umso beachtlicher, dass sie noch immer eine recht stattliche Fangemeinde hat, obwohl sie seit 1969 nicht mehr existiert. Warum, ist leicht erklärt: Weil Ian Gillan und Roger Glover bereits vor "Deep Purple" ein beachtetes Vorleben bei den Episodes führten. Doch halten diese einem Vergleich mit "Deep Purple" stand? Sicher nicht, denn Purple erfuhr dank Gillan und Glover eine furiose Weiterentwicklung, die auch eine viel beachtete und gelungene Synthese mit Rock- und Klassikelementen erfuhr ("Concerto For Group And Orchestra"). 1969 war es daher kein Wunder, dass sich die Episode Six nach dem Ausstieg der beiden kreativsten Köpfe auflöste. Dennoch faszinierend, wie viel Material der Gruppe erst nach Jahrzehnten zur Freude sammelwütiger Fans vermarket wurde. Okay, ich leg' sie ja auch nicht alle Tage auf. Möchte sie aber auch nicht missen.

Ein kleine Retrospektive:


Aus zwei Schulbands, den "Madisons" (u.a. mit Glover, Lander und Shields) und den "Lightnings" (u.a. mit Carter-Dimmocks sowie Andy Ross) setzte man im Oktober 1963 das Projekt "Lightnings" zunächst fort, bis man sich im Juli 1964 auf "Episode Six" als neuen Bandnamen einigte. Nach einem Live-Engagements in Frankfurt gab es den ersten Personalwechsel, als Andy Ross im Mai 1965 nach seiner Heirat und tourneemüde das Musikgeschäft quittierte. Dafür kam Ian Gillan. Die erste Single "Put Yourself In My Place" war ein von den Beatles inspirierter Song, geschrieben vom Hollies-Team Clarke/Hicks/Nash. Die B-Seite "That's All I Want" komponierte Roger Glover.

Die nächste kleine Scheibe "I Hear Trumpets Blow" coverte man von der Gruppe "The Tokens", die Flipsite "True Love Is Funny That Way" schrieb diesmal der Dummer Harvey Shields. Nr. 3 war die Coverversion der Beatles "Here, There And Everywhere". Glover bestückte wieder die Rückseite: "Mighty Morris Ten". In der Beat-Ära meinten etliche Bands, dass es kein Fehler ist, ein bisschen nach Beatles zu klingen. Von daher muss wohl die Idee entstanden sein, "Here ..." neu zu interpretieren. Und es ist ja gut gelungen. Weiter unten habe ich eine äußerst rare französische und entsprechend hoch gehandelte EP abgebildet, auf der die zweite und dritte Single enthalten ist. Die Managerin der Gruppe, Gloria Bristow, war nach den nicht sehr erfolgreichen Singles der Ansicht, dass Sheila Carter mehr in den Vordergrund gestellt werden sollte. So nannte sich die vierte Single auch "Sheila Carter/Episode Six" und enthielt die Titel " I Will Warm Your Heart/Incense". Weihnachten 1966 verbrachte die Gruppe in Beirut. Musikalische Einflüsse von diesem Trip kann man auf der nächsten Single "Love, Hate, Revenge" heraushören, die auch besser überzeugte als ihre Vorgänger. Nach einer weiteren Scheibe "Morning Dew" verließ Drummer Harvey Shields die Band und gründete ein Duo. Ersetzt wurde er durch John Kerrison. Übrigens hat auch Robert Plant "Morning Dew" gesungen. "I Won't Hurt You" (Original von "West Coast Pop Art Experimental Band") lief unter "Neo Maya", dem Psyeudonym von Graham Carter-Dimmock.

Ja, dann folgte das Lied, dass mich seinerzeit neugierig machte: "I Can See Through You". Und endlich durfte eine Eigenkomposition von Roger Glover auf der A-Seite landen. Psychedelisch, in kraftvolles Arrangement verpackt, so könnte man sie umschreiben. Ian Gillan's Gesang passte in idealer Weise zu diesem kraftstrotzenden Song mit tollen Ideen und einem "hämmernden" Ende. Überraschender Weise war diese Single kein großer Hit und man trennte sich danach von Pye, um einen neuen Vertrag beim MGM-Label zu unterzeichnen. Aber auch die erste Single auf diesem Label "Little One" war ein Flop, obwohl sie sich stilmäßig (mit Bläsersätzen) doch erheblich von den Vorgängern unterschied.

Die Band glaubte nach wie vor daran, endlich den Durchbruch zu schaffen: Personal- und Labelwechsel (Chapter One), noch einige Singles, das war's. Der Weggang der beiden Köpfe zu Deep Purple war nicht aufzuhalten und nicht zu kompensieren.



Episode Six - Cover Galerie, LPs, CDs, Singles (Auswahl)


Erste CD-Kopplung, auch auf Teldec
"Episode Six - Put yourself in my Place"
PRT Records PYC 6026 / D / 1987



LP-Cover, Bootleg, mit 12 Single-Cuts, 1985.
Ein Fake, dass das Pye-Label verwendete.

Inhalt:
1. My Babe 2. Put Yourself In My Place 3. That's All I Want 4. I Hear Trumpets Blow 5. True Love Is Funny That Way 6. Here There And Everywhere 7. Mighty Morris Ten 8. I Will Warm Your Heart 9. Incense 10. Love Hate Revenge 11. Baby Baby Baby 12. Morning Dew 13. Sunshine Girl 14. I Won't Hurt You 15. U.F.O. 16. I Can See Through You 17. When I Fall In Love 18. Way You Look Tonight, The 19. My Little Red Book 20. Plastic Love 21. Time And Motion Man 22. Only Lonely People 23. Little One 24. Wide Smiles 25. Lucky Sunday 26. Mr. Universe 27. Mozart Vs. The Rest 28. Jack D'Or -
Episode Six includes: Ian Gillan, Roger Clover, Sheila Carter, Harvey Shields, John Kerrison, Tony Lander, Graham Carter.
Sequel Records NEX CD 156 (1991)

DO-CD-Inhalt: Disc 1 - 1.Fortune teller 2.Got my mojo working 3.Mohair Sam 4.Love, hate, revenge 5.I can see through you 6.Stagger Lee 7.My little red book 8.Que sera 9.Little one 10.Always something there to remind me 11.Sunshine superman 12.Orange hair 13.Can't be so bad 14.Mr. Universe 15.I had a talk with my man 16.Temptation 17.Alone again or 18.A hazy shade of winter 19.Mozart vs the rest 20.Stones medley 21.Morning 22.I am the boss 23.I'll be your baby tonight 24.Something's gotten hold of my heart 25.Been such a long way home - Disc 2 - 1.Nobody loves me like you do 2.Let the four winds blow 3.Have you ever been there 4.Sunshine girl 5.Lucky Sunday 6.Gentlemen of the park 7.The way you look tonight 8.Love is a swinging thing 9.Steal your heart away 10.You can have him 11.I will warm your heart 12.Incense 13.Stay with me baby 14.I hear trumpets blow 15.Morning dew 16.Monster in paradise 17.I am a cloud 18.Light my fire 19.The castle 20.Spanish caravan 21.Say you don't mind 22.Island in the sun 23.Here there and everywhere 24.River deep, mountain high 25.Jesse James 26.Slow down

Inhalt:

1.Fortune Teller (Neville) - 2:37 2.Fortune Teller (Neville) - 2:40 3.Got My Mojo Working (Foster) - 2:27 4.Mohair Sam (Frazier) - 2:34 5.Love, Hate, Revenge (Adams/Levin) - 3:25 6.Staggr Lee (Logan/Price) - 2:18 7.My Little Red Book (Bacharach/David) - 2:24 8.Que Sera (Evans/Livingston) - 2:57 9.Little One (Grainger/Wadely) - 2:58 10.Always Something There to Remind Me (Bacharach/David) - 2:57 11. Sunshine Superman (Donovan [Rock]) - 3:54 12.Orange Air (Webb) - 2:43 13. Can't Be So Bad (Miller/Stevenson) - 3:27 14. Mr. Universe (David/Gillan) - 3:16 15.I Had a Talk With My Man (Caston/Davis) - 2:53 16.Temptation (Brown/Freed) - 2:55 17.Alone Again Or (Maclean) - 2:54 18.A Hazy Shade of Winter (Simon) - 2:48 19.Mozart vs the Best (Mozart) - 2:48 20.Stones Medley: Satisfaction/Paint It Black (Jagger/Richards) - 2:11 21.Morning (Caymill/Gil/Tanega) - 3:21 22.I Am the Boss (Gillan/TAcon) - 2:41 23.I'll Be Your Baby Tonight (Dylan) - 2:42 24.Something's Goten Hold of My Heart (Cook/Greenway) - 4:24 25.Been Such a Long Way Home (Regavoy/Shuman) - 3:23 26.Nobody Loves Like You Do [*/demo version] (Clifford) - 2:22 27.Let the Winds Blow [*] (Bartholemew/Domino) - 1:45 28.Have You Ever Been There [*] (Glover) - 3:10 29.Sunshine Girl [*] (Glover) - 2:53 30.Lucky Sunday [*] (Van Dyke) - 3:35 31.Gentlemen of the Park [*] (Mason/Reed) - 3:11 32.The Way You Look Tonight [#/*] (Fields/Kern) - 2:27 33.Love Is a Swinging Thing [*] (Denson/Dixon/Ownes) - 2:44 34. Steal Your Heart Away [*] (Parker) - 3:16 35. You Can Have Him [*] performed by Sheila Carter / Episode Six - 3:22 36. I Will Warm Your Heart [*] performed by Sheila Carter / Episode Six - 2:23 37. Incense [*] performed by Sheila Carter / Episode Six - 2:40 38.Stay With Me Baby [*] performed by Sheila Carter / Episode Six - 4:07 39. I Hear the Trumpets Blow [live/*] (Margo/Margo/Medress) - 2:48 40. Morning Dew [live/*] (Dopson/Rose) - 3:24 41. Monster in Paradise [*] (Gillian) - 2:27 42. I Am a Cloud [*] (Gillian/Tacon) - 2:14 43. Light My Fire [*] (Densmore/Krieger/Manzarek/Morrison) - 2:52 44. The Castle [*] (Lee) - 3:15 45. Spanish Caravan [*] (Doors) - 3:14 46. Say You Don't Mind [*] (Laine) - 2:50 47. Island in the Sun [*] (Belafonte/Lord Burgess) - 3:07 48. Here, There and Everywhere [*] (Lennon/McCartney) - 2:22 49. River Deep, Mountain High [*] (Barry/Greenwich/Spector) - 3:25 50. Jesse James [*] (Traditional) - 3:38 51. Slow Down [*] (Williams) - 2:15

CD-Inhalt: 1.Intro: Radio One Club 2.Sheila & Ian Interview 3.A Hazy Shade Of Winter 4.Sheila Picks The Numbers 1 5.Morning Dew 6.That's The Way Life Goes 7.Light My Fire 8.Sheila Picks The Numbers 2 9.Jesse James 10.Sheila Picks The Numbers 3 11.Monster In Paradise 12.Slow Down 13.Tony & Sheila Interview 14.Ian Gillan Interview 15.Mozart Vs. The Rest 16.Sheila Picks The Numbers 4 17.Rolling Stones Medley 18.Stay With Me Baby 19.The Castle 20.Spanish Caravan 21.I Am A Cloud (Vsn 1) 22.I Am The Boss 23.Orange Air 24.River Deep,Mountain High 25.I Am A Cloud (Vsn 2) 26.Can't Be So Bad 27.I'll Be Your Baby Tonight 28.Something's Gotten Hold Of My Heart 29.Morning 30.Been Such A Long Way Home 31.Coda

CD-Inhalt:

1.Intro: Radio One Club 2.Sheila & Ian Interview 3.A Hazy Shade Of Winter 4.Sheila Picks The Numbers 1 5.Morning Dew 6.That's The Way Life Goes 7.Light My Fire 8.Sheila Picks The Numbers 2 9.Jesse James 10.Sheila Picks The Numbers 3 11.Monster In Paradise 12.Slow Down 13.Tony & Sheila Interview 14.Ian Gillan Interview 15.Mozart Vs. The Rest 16.Sheila Picks The Numbers 4 17.Rolling Stones Medley 18.Stay With Me Baby 19.The Castle 20.Spanish Caravan 21.I Am A Cloud (Vsn 1) 22.I Am The Boss 23.Orange Air 24.River Deep,Mountain High 25.I Am A Cloud (Vsn 2) 26.Can't Be So Bad 27.I'll Be Your Baby Tonight 28.Something's Gotten Hold Of My Heart 29.Morning 30.Been Such A Long Way Home 31.Coda


CD 1 - Singles A- u. B-Seiten

1. PUT YOURSELF IN MY PLACE 2. THAT'S ALL I WANT 3. I HEAR TRUMPETS BLOW 4. TRUE LOVE IS FUNNY THAT WAY 5. HERE, THERE AND EVERYWHERE 6. MIGHTY MORRIS TEN 7. LOVE, HATE, REVENGE 8. BABY, BABY, BABY 9. MORNING DEW 10. SUNSHINE GIRL 11. I CAN SEE THROUGH YOU 12. WHEN I FALL IN LOVE 13. LITTLE ONES 14. WIDE SMILES 15. LUCKY SUNDAY 16. MR. UNIVERSE 17. MOZART VERSUS THE REST 18. KAK D'OR 19. I WILL WARM YOUR HEART (MIT SHEILA CARTER) 20. INCENCE (MIT SHEILA CARTER) 21. I WON'T HURT YOU (NEO MAYA) 22. U.F.O. (NEO MAYA)

CD 2: + Rarities + Demos + Live Aufnahmen
23. LOVE, HATE REVENGE (US SINGLE VERSION) 24. GENTLEMAN OF THE PARK (RARE MOWIE SOUNDTRACK) 25. THE WAY YOU LOOK TONIGHT 26. MY LITTLE RED BOOK 27. PLASTIC LOVE 28. TIME AND MOTION MAN 29. ONLY LONELY PEOPLE 30. ZIP A DEE DOO DAH 31. COTTONFIELDS 32. MY BABE 33. LOVE IS A SWINGING THING 34. STEAL YOUR HEART 35. WALKING TO NEW ARLEANS 36. I WANT MONEY + 9 LIVETRACKS:
37. MOZART VERSUS THE REST 38. HIM OR ME 39. A HAZY SHADE OF WINTER 40. MONSTER IN PARADISE 41. ORANGE AIR 42. THE CASTLE 43.SLOW DOWN 44 I AM THE BOSS 45 MORNING DEW

Singles:

1 Put Yourself In My Place/That's All I Want
(Pye 7N 17018) 1/1966
2 I Hear Trumpets Blow/True Love Is Funny That Way (Pye 7N 17110) 4/1966
3 Here, There and Everywhere/Mighty Morris Ten
(Pye 7N 17147) 8/1966
4 I Will Warm Your Heart/Incense (Sheila Carter!)
(Pye 7N 17194) 11/1966
5 Love, Hate, Revenge/Baby Baby Baby
(Pye 7N 17244) 2/1967
6 Morning Dew/Sunshine Girl
(Pye 7N 17330) 6/1967
7 I Won't Hurt You/U.F.O.
(Pye 7N 17371) 9/1967
8 I Can See Through You/When I Fall In Love
(Pye 7N 17376) 10/1967
9 Little One/Wide Smiles
(MGM 1409) 5/1968
10 Lucky Sunday/Mr. Universe
(Chapter One CH 103) 10/1968
11 Mozart vs. The Rest/Jak D'Or
(Chapter One CH 104) 1/1969

Neo Maya Single:
I Won't Hurry You/U.F.O.
(Pye 7N 17371) 9/1967

 




PYE / HT 300139, deutsche Pressung 1967


EP: Here, there and everywhere / Mighty Morris ten / I hear trumpets blow / True love is funny, PYE PNV 24175, Frankreich. Diese rare EP wird hoch gehandelt, bei ebay nicht selten um die 100 Dollar!

Links und rechts:
Das ist die ultrarare CHAPTER ONE - Pressung 1969: MOZART VS THE REST / Jak D'Or
Chapter One CH 104 : Feb 14. 1969
Aufnahmedatum: 20.12.1968

Die ultrarare CHAPTER ONE - Pressung 1969: MOZART VS THE REST / Jak D'Or
Chapter One CH 104 : Feb 14. 1969
Aufnahmedatum: 20.12.1968