Edwyn Collins - Info



 


CDs (kleine Auswahl)


"Losing Sleep" (2010)

Inhalt:

1. Losing sleep
2. What is my role?
3. Do it again
4. Humble
5. Come tomorrow, come today
6. Bored
7.In your eyes
8. I still believe in you
9. Over the hill
10. It dawns on me
11. All my days
12. Searching for the trut



"Doctor Syntax" ( 2002) - Ein Meisterwerk!

Inhalt:

1. Never felt like this
2. Should've done that
3. Mine is at
4. No idea
5. The Beatles
6. Back to the back room
7. Splitting up
8. Johnny teardrop
9. 20 years too late
10. It's a funny thing
11. Calling on you
12. Little things
13. Stars in my eyes



"Georgeous George" (1995)

Inhalt:

1. The Campaign For Real Rock
2. A Girl Like You
3. Low Expectations
4. Out Of This World
5. If You Could Love Me
6. North Of Heaven
7. Gorgeous George
8. It's Right In Front Of You
9. Make Me Feel Again
10. I've Got It Bad
11. Subsidence
12. Bonus Track

Seine Website
Wikipedia
laut.de


A girl like you ...

In längeren Zeitabständen hörte ich immer wieder mal einen Song im Radio, der nicht mehr meinen Gehörgang verließ. Moderatoren-Ansage? Fehlanzeige. Okay, wäre ich vor einigen Jahren darauf gekommen, dass über's Internet meist eine Liste der jeweiligen Songs bei der betreffenden Radiostation eingesehen werden kann, wäre mir viel Rätselraten erspart geblieben. Oder wenn man Textfragmente in eine Suchmaschine eingibt. So geht's manchmal, wenn man zwar oft übers Internet recherchiert und auf solch einfache Dinge nicht kommt. Aber so blieb es spannend. Jedenfalls wurde ich im vergangenen Jahr in einer nächtlichen Radiosendung auf der Heimfahrt mit dem Auto von meiner Unwissenheit erlöst, weil sich ein Moderator unwissend meiner erbarmte und den Interpreten verriet. "A girl like you" von Edwyn Collins (Pressefoto rechts). So war der "Kurzschluss" zu einer kleinen Juwelenstory natürlich hergestellt. Und ich wusste endgültig, dass die Stimmähnlichkeit nichts mit Neil Diamond II. oder David Bowie zu tun hat ... Und wusste außerdem, dass ich wissentlich noch nie etwas von diesem Collins gehört hatte ... Wusste aber nicht, dass der Song bereits seit 1994 existiert. Überwältigt war ich von der Vielzahl seiner Veröffentlichungen.

Aus welcher Ecke kommt Edwyn Collins? Was machte er in all den Jahren meiner Unwissenheit? Was gibt es Neues von ihm? So stachelt man seine eigene Neugier an und das Sammlerherz in Lauerstellung möchte nun auch seinem "Recht" kommen. Jedenfalls war der genannte Hit 1994 ein Welterfolg und wurde aus seinem Album "Gorgeous George" ausgekoppelt. Weiter unten sind weitere Infos über Collins zu lesen.

Gerd Müller (eingestellt 06.09.2011)


Im Stuttgarter Stadtmagazin PRINZ ist zum Auftritt am 22.02.2011 in Schorndorf folgender Artikel erschienen, der die tragische Situation beschreibt, bevor er seine bislang letzte CD "Losing Sleep" herausbringen konnte:

"Es ist eine schlimme Floskel: "sich neu erfinden". Im Falle von Edwyn Collins ist diese sogar fast unerträglich zynisch. Der britische Pop-Sänger hatte aber keine andere Wahl: Er überlebte im Jahr 2005 zwei Schlaganfälle, musste wieder sprechen, lesen und seine Musik neu erlernen. Er ist sich nie sicher, ob seine Erinnerungen, sich auch wirklich so zugetragen haben. Auch deswegen ist "Losing Sleep", die Platte danach, ein ergreifendes, wie auch saugutes Stück Musik. Mit Hilfe guter Freunde wie seiner Band, seinem Sohn und Bewunderern wie Johnny Marr von The Smiths, Alex Kapranos und Nick McCarthy von Franz Ferdinand oder Musikern von zeitgeistigen Bands wie The Drums, The Cribs oder The Magic Numbers kehrte Collins vergangenes Jahr ins öffentliche Leben zurück. Die Hülle dieser Platte zieren Bilder von Vögeln, die Edwyn Collins während seiner Therapie zeichnete, als er lernen musste, mit der linken Hand zu schreiben. Herr seiner rechten Hand ist Collins seit Februar 2005 nicht mehr, sie ist permanent zur Faust geballt.

Collins Musik ist direkter geworden. Kaum Schnörkel, gerade heraus, fast schmissig - er besinnt sich auf das Wesentliche, was ihn früher schon angetrieben hat: perfekte Poplieder. Diese Suche endet schließlich nie. Da ist Indierock, Pop und seine Liebe zu Northern Soul auszumachen und darüber schwebt seine warme tiefe Stimme. Beim Konzert sitzt Collins auf einer schwarzen Kiste und wer genau hinschaut, sieht die Freude im Gesicht des 51-Jährigen. Die Freude eines Mannes, der lieber singt als redet. Die Freude eines Kerls, der sich sein Leben Stück für Stück zurückholt und "Danke" sagt."

Dieser 20. Februar 2005 hat Edwyn Collins' Leben entscheidend verändert: Er wird nie mehr Gitarre spielen können. Aber er lebt, kann singen, komponieren ...